Hauptmenü

Übersetzung

German English French Italian Russian

Alpenrose 4 Tages Ausflug in Lam

IMG 8056Am 02.06.2017 sind wir mit der Alpenrose für 4 Tage zu einem  Ausflug nach Lam (Bayerischen Wald) aufgebrochen. Am Bahnhof angekommen, erwartete uns toller Sonnenschein. Die Koffer wurden abgeholt und wir, 7 Personen laufen zum Gasthaus Stöberl, gleichzeitig kam ein Ehepaar mit dem Auto an. Unserer Wanderführer Walter Gundermann ist am Abend nachgekommen. Samstag früh kam noch ein Paar mit dem Auto nach.

Nächsten Tag wanderten wir 7 Personen zu der Großer Osser. Nach einer Weile trennten wir uns von dem Ehepaar, sie wollten den kürzeren Weg nach oben  gehen, leider sind sie dann auf halber  Strecke zurück gewandert. Wir wanderten 2 Std. den Panoramaweg um den Berg Osser .Anschließend machten wir mehr als 2 Std. den mühsamen, anspruchsvollen Aufstieg zum Großer Osser und erreichten mit letzter Kraft über den Felsen die Kreuzspitze. Es belohnte uns eine tolle Aussicht. Wir kehrten im Osserschutzhaus ein, um gestärkt zurück nach Lam zu wandern.

Drei Wanderer wanderten nach Arrach zu einem wunderschönen See und machten beim Kaffee und leckeren Kuchen eine Pause, danach fuhren sie mit dem

Zug zurück. Ein Paar machte in Lam auf dem Markplatz einen Bummeltag.

Am dritten Tag hat uns der Petrus Regen angemeldet. So wanderten wir alle durch den Wald zum Sahne-Berg durchnässt zu dem berühmten Kaffee-Haus.

Am 4 Tag fuhren wir frohgelaunt nach Hause. Es war ein gelungener 4 Tages Ausflug.

Geschrieben von Christa Müller
 

Weiterlesen...

Ankündigung - Alpenrose - Wanderung

PinzbergAnkündigung Wanderung

Vom 28.-29.10.2017 findet eine 2-Tageswanderung statt.

Diese wird durch unseren Wanderführer Walter Gundermann organisiert.

Wir übernachten in Pinzberg.

Anmeldungen an Walter Gundermann per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss: 01.09.2017

Alpenrose - 8. Grillfest am 02.09.2017

 8. Grillfest - Alpenrose

Alpenrose" Nürnberg Auf zur Bollerwagenerlebnis Tour

IMG 20161009 WA0001

Termin: Samstag, 29. Juli 2017 um 10:00 Uhr

Wir treffen uns an der Endhaltestelle zum Tiergarten

(Am Tiergarten 30, 90480 Nürnberg)

Anmeldungen bis spätestens 22.07.2017

Katja Basl, Josef-Otto-Kolb-Str. 27, 91220 Schnaittach

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fax: 09153/925120

Alpenrose-Ski

BG-Ski-Meisterschaften am 09. Januar 2017 in Oberjoch/Allgäu

Ausgefallen wegen schlechter Schneelage

1. Deaf-Ski-Europacup vom 13. bis 15. Januar 2017 in St. Lambrecht / Österreich

Ulrich Sedlmeier, er war nicht dabei, da musste er sich auf seine Semesterarbeiten im Studium konzentrieren.

2. Deaf-Ski-Europacup  vom 10. bis 12. Februar 2017 in Garmisch-Partenkirchen

SedlmeierUlrich Sedlmeier, Herren:

  6. Platz Super-G

13. Platz Super-Combination

  9. Platz Giant Slalom

  9. Platz Slalom

 

 

DG-Ski-Meisterschaften vom 10. bis 12. Februar 2017 in Garmisch-Partenkirchen

Ulrich Sedlmeier, Herren:

  2. Platz Super-G (DG-Vizemeister)

  2. Platz Giant Slalom (DG-Vizemeister)

  3. Platz Slalom

Deaflympic2. World-Deaf-Ski Championship vom 12. bis 18. März 2017 in Innerkrems / Österreich

Ulrich Sedlmeier, unser Mitglied für GSC Nürnberg wurde nominiert, mit seinen Kollegen Philipp Eisenmann(GBF München) und Moritz Pöppel (GSV Augsburg), allen 3 Skiläufer wünscht unser GSC Nürnberg viel Glück und gutes Abschneiden bei Super-G, Super-Combination, Giant Slalom und Slalom

3. Deaf-Ski-Europacup  vom 07. bis 09. April 2017 in Meiringen/Hasliberg / Schweiz

Der GSC Nürnberg wünscht dem Ulrich Sedlmeier viel Erfolg

Gute Nachricht nach Jahren der Versäumnisse des Gehörlosen Skisports, bis zum Jahre 2021 steht jedes Jahr ein Großereignis bevor:
2018 - European Deaf Ski Championships (instead of 2016)
2019 - Winter Deaflympics
2020 - European Deaf Ski Championships
2021 - World Deaf Ski Championships

Geschrieben von Oswald Domes

"Alpine Highlight im Jahr 2016"

Katina HelmutBericht über Vortrag

"Alpine Highlight im Jahr 2016"

von Helmut Reim und Katina Geißler

am 03.02.2017

im Gemeinderaum von EGG Bayern in Nürnberg

Zur Veranstaltung kamen 30 gehörlose Interessierte aus nah und Fern angereist. Den Eintritt haben die Gäste auf Spendenbasis bezahlt. Außerdem wurden sie mit Getränken und leichten Happen und Snacks verwöhnt.

Pünktlich um 19 Uhr startete GSC-„Alpenrose“-Leiterin Katja Basl und die Organisatoren Helmut Reim und Katina Geißler die Begrüßung und wünschten einen guten Verlauf an diesem Abend.

Im ersten Teil des Diavortrags zeigten Helmut und Katina ihre sämtliche Bergtouren im Jahr 2016 mit Fotos von atemberaubenden Landschaften und Bergen in Deutschland (z.B. Zugspitze) und in Österreich (z.B. Weißkugel, Klein- und Großvenediger, Fluchkogel, Hochvernagtspitze u.a.) von verschiedenen Durchführungen der DAV Sektion Mittelfranken, Bergfreunde München (GBF), EGG-Bayern und GSC Nürnberg „Alpenrose“.

Vortrag

Nach ungefähr 15 Minuten Pause zeigten Helmut und Katina ihren Höhepunkt des Jahr 2016 – nämlich die Besteigung der zwei 4000er Gipfel (4206m-Alphubel und 4545m-Dom) in den Walliser Alpen der Schweiz. Außerdem zeigten sie noch viele verschiedene herbstliche Bergtouren , die sie im Jahr unternahmen (z.B. Gärtnerwand, Daniel, Upps usw.)

Die Gäste wollten viel über Hochtouren, Spaltenbergung, und was man alles beachten muss, wissen.  Zum Abschluss des Vortrages gab es kräftigen Applaus von den Anwesenden, dann bekamen sie noch einmal die Gelegenheit, sich direkt mit Helmut und Katina zu unterhalten.

Die Eintrittsgelder in Höhe von 85 Euro wurden komplett an den Verein „Alpenrose“ Nürnberg gespendet.

Katja Basl strahlte und bedankte sich bei den Veranstaltern und wünschte allen Anwesenden eine gute Heimfahrt mit schönen Träumen von der atemberaubenden Bergwelt.

Berg Heil, Berg Heil, Berg Heil

Oswald Domes  

Gutschein

Wolfgang Schmidt bietet Klettertouren an

mountain 304054 1280Unser erfahrener Kletterer Wolfgang Schmidt bietet im Frühjahr, Sommer und Herbst Klettertouren im Höhenglücksteig/Norissteig an. Das liegt in der Hersbrucker Alp bei Hirschbach.

Wer daran teilnehmen möchte, muss aber vorher einen Kletterkurs belegen.

Wenn ihr einen Kletterkurs belegt habt oder schon viele Jahre Erfahrung beim Begehen von Klettersteigen habt, dann könnt ihr euch bei Wolfgang Schmidt anmelden.

 

Er teilt euch dann die Termine mit.

Anmeldung: Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2 Tageswanderung am 29./30. Oktober in der Fränkischen Schweiz

Am 29.10.2016 trafen 5 Wanderer/innen, davon eine aus Wiesbaden am Infostand des Hauptbahnhof in Nürnberg ein.

Gemeinsam fuhren wir mit Zug nach Pegnitz. Noch 2. Gästewanderer kamen am Bahnhof Pegnitz dazu.

Von Pegnitz begann unsere Wanderung in die Fränkische Schweiz, wir wanderten nach Gößweinstein.

Dazwischen machten wir Rast in Ebersberg. Danach ging es weiter, wir übernachteten in Gößweinstein im Gasthof Zur Post.

Am Abend überraschte uns die 1. Abteilungsleiterin, es war gelungener unterhaltsamer Abend.

Am nächsten Tag hatten wir eine weitere Überraschung. Unser Geburtstagskind hatte am 1. Wandertag den ganzen Tag die lange Strecke den Rucksack mit vielen Proseccos getragen! So konnten alle Wanderer mit einer kleinen Flasche Prosecco mit dem Geburtstagskind anstoßen.

Wir wanderten bei dem schönen Herbstwetter nach Burggailenreuzh, wo wir eine kleine Mittagsrast machten. Von dort wanderten wir weiter nach  Ebermannstadt. Unterwegs sahen wir viele Felsen und Höhlen. Mit dem Zug fuhren wir zurück nach Nürnberg .Insgesamt wanderten wir 45 Km.

Für alle war es ein schönes Wochenende durch die wunderbare Landschaft in der Fränkischen Schweiz.

Es war eine tolle Leistung für alle Wanderer. Ein großes Dankeschön an den Wanderführer Walter Gundermann

Geschrieben von Christa Müller und Walter Gundermann

FraenkischeSchweiz

NEUE ANGEBOTE im Alpenrose

1. ) Klettersteig-Kurs am Höhenglücksteig im Frankenjura

Erlernen bzw. Auffrischung der Klettersteigtechnik (Ausrüstung – Sicherung – Grundtechnik etc. für Klettersteigen) für eigenständiges Gehen in Klettersteigen


Wann: Samstag, 13. Mai 2017

Durchführung: Helmut Reim (sh)

 Fachübungsleiter / Trainer C Bergsport im DAV                        

Voraussetzung:Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

komplette Klettersteig Ausrüstung

 (Klettersteig-Set, Hüftgurt, Helm, Handschuhe)

Treffpunkt:  um 8.45 Uhr am Wanderplatzplatz Neutras bei Etzelwang im Frankenjura

Kursgebühr:10 €

Anmeldung:bis 05. April 2017 an Katja Basl

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax : 09153/925120

 

2.) Klettersteig – Tagestour im Karwendelgebirge/D

„Mittenwalder“ Klettersteig über Westl. Karwendelspitze (2384 m)

Wann:Samstag, 10. Juni 2017

Tourverlauf:Anreise nach Mittenwald Parkplatz Karwendelbahn
Karwendelbahn zur Bergstation (2050 m) – „Klettersteig“ – Karwendelspitze (2384 m) – Sulzleklammspitze (2360 m) –
Tiroler Hütte – Brunnsteinhütte (1560 m) Einkehr – Parkplatz Talstation (913 m)

Bewertung Kl-.st.: KS 2/3-C

HU / GZ für Tour: HU é 330 HM – ê ca. 1470 HM / GZ ca. 7 – 8 Std.

Voraussetzung: Erfahrungen im Klettersteig bzw. Teilnahme am Klettersteig-Kurs am 13. Mai 2017 
Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Kondition
Komplette Klettersteig-Ausrüstung (Klettersteig-Set, Hüftgurt, Helm, Handschuhe)

 Treffpunkt am 10. Juni um 6.30 Uhr am Parkplatz an der Straße nach Hilpoltstein der Ausfahrt 56 an der A9 Richtung München

Durchführung:               Helmut Reim (sh) Fachübungsleiter / Trainer C Bergsport im DAV            

Kursgebühr:                  10 €

Anmeldung:                  bis 26. Mai 2017 an Katja Basl

                                  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fax: 09153/925120

 Änderungen vorbehalten

3. ) Weitere Klettersteig-Touren

Unser erfahrener Kletterer Wolfgang Schmidt bietet im Frühjahr, Sommer und Herbst Klettersteig-Touren im Höhenglücksteig/Norissteig an.

Wer daran teilnehmen möchte, muss aber vorher einen Klettersteig-Kurs belegen.

Wenn ihr einen Kletterkurs belegt habt oder schon viele Jahre Erfahrung beim Begehen von Klettersteigen habt, dann könnt ihr euch bei Wolfgang Schmidt anmelden. Er teilt euch dann die Termine mit.

Anmeldung: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Toller Spaziergang am 09. Oktober 2016 mit Böllerwagen

Aufwachen! Der Herbst ist da... auf zum Ludwigskanal!

Es wurde höchste Zeit, eine kleine Wanderung zu einem schönen Ort in Nürnberg zu machen. Voila, der alte Ludwig-Kanal mit seinem herbstlichen Flair war genau das richtige. Wo kann man das bunte Herbstlaub der Bäume schöner genießen als am alten Kanal. Von Königshof aus ging unsere kleine Wanderung los mit einem Böllerwagen, welcher voll war mit Speis und Trank. So war sicher gestellt, dass unterwegs niemand hungern bzw. dürsten musste. Immerhin nahmen 24 Personen an dieser Wanderung teil.

Bei herrlichem Sonnenschein und guter Laune marschierten wir auf der rechten Seite los. Es wurde herzlich gelacht, viele Fotos geschossen und jede Menge Gaudi gemacht. Immer wieder musste zwischendurch pausiert werden, weil der Hunger und der Durst unserer Gruppe gestillt werden musste. Insgesamt sind wir ca. 7 km marschiert und hatten bei Kaffee und Kuchen in einer Bäckerei in Worzelsdorf einen wundervollen Ausklang.

Schee wars!

geschrieben von Katina Geißler

20161009 103957

20161009 125926

IMG 20161009 WA0001

Ausflug zur Landesgartenschau nach Bayreuth

Am 15.07.2016 fuhren 11 Personen (9 Mitglieder der Abteitung Alpenrose) zur Landesgartenschau.

Wir fuhren mit dem Zug von Nürnberg nach Bayreuth, unsere Abteilungsleiterin Katja Basl stieg in Hersbruck zu.

In Bayreuth angekommen ging es mit dem Pendelbus zum Treffpunkt.

Wir hatten eine Führung mit Frau Gärtner vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern, diese uns viele Hintergründe zur Entstehung und Gestaltung der Landesgartenschau in Gebärdensprache erklärte.

Die Führung dauerte 2 Stunden, immer wieder erfuhren wir sehr Interessantes.

Für die bayerische Landesgartenschau

2016 wurde ein Gebiet zu beiden Seiten des Roten Mains denaturiert.

Zwischen der Bayreuther Innenstadt und der Eremitage ist so die Wilhelminenaue entstanden.

Namensgeberin für den neu angelegten Park ist Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth (1709-1758). Sie war die Lieblingsschwester des Preußenkönigs

Friedrich des Großen und seit1731 Ehefrau des Markgrafen Friedrich(1711-1763).

Wir wunderten uns über die vielen ausgestellten Plastikfiguren in Form eines Hundes. Da erfuhren wir, Markgräfin Wilhelmine war eine Hundeliebhaberin.

Mittags kehrten wir in das „Gourmet-Kabinett“ ein. Da das Essen vorbestellt war, ging es ganz schnell und wir ließen uns das Essen schmecken.

Nachmittags schlenderten wir nochmals durch die Gärten, es waren viel Blumen zu sehen. Für die Augen ein Augenschmaus.

Nach dem Kaffetrinken schlenderten wir zu den Einkaufbuden, manche kauften Blumenzwiebeln für ihren Garten oder Balkon.

Allen Teilnehmern hat der Ausflug sehr gut gefallen, wir hatten viel Spaß gehabt und wir fuhren mit vielen Eindrücken wieder nach Hause.

geschrieben von Katja Basl

Landesgartenschau

 

85. Geburtstag von Alfred Hackl

Am 24.10.2016 wurde unser  Mitglied Alfred Hackl 85. Jahre alt.

Katja Basl (1. Vorsitzende) und Kerstin Klemm (2. Vorsitzende) statteten Ihm einen Besuch ab und er bekam ein Geldgeschenk von der Abteilung Alpenrose überreicht.

Er hat sich sehr gefreut. Wir wurden mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Alfred erzählte viel aus seiner früheren Zeit, es hat ihm sichtlich Freude bereitet.

Zum Abschied wünschten wir Ihm weiterhin alles Gute und vor allen Dingen Gesundheit.

Hackl 85

Ausflug zum Höhenglücksteig

Am Donnerstag, den 12.04.2016 trafen sich Wolfgang Schmidt und Katja Basl, anschließend holten sie Christa Müller, Harald Schipke und Klaus Roser vom Bahnhof Pommelsbrunn ab.

Christa wollte sich das erste Mal im Klettern probieren. Vorher mussten Katja und Wolfgang noch das passende Zubehör organisieren.

Nun fuhren wir zum Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz hinter Hegensdorf.

Wir fünf wanderten zum Einstig des Höhenglücksteiges. Nach 20 min kamen wir an. Nun erklärten Wolfgang und Katja Christa wichtige Inhalte des Kletterns und was man zur eigenen Sicherheit beachten muss.

Klaus und Harald wanderten unterhalb des Klettersteiges weiter.

Wir legten den Sitzgurt mit dem Steigset und Kletterhelm an. Nun ging es in den Bambinisteig, damit Christa ihre ersten Erfahrungen sammeln konnte.

Ihr Kommentar: Gar nicht so einfach und sie hat ein bisschen Bammel bekommen.

Deshalb bestiegen Wolfgang und Katja den Teil 1 ohne Christa.

Anschließend kletterten wir drei in die „Frankenkammer“, ein höhlenartiger Kamin. Christa war hinterher richtig stolz.

Da es schon recht spät war, gingen wir zum „Klettersteig 4“. Das ist die Wirtschaft „Goldener Hirsch“ in Hirschbach.

Hier trafen wir auch die anderen Wanderer vom Gehörlosenverein. Nach einem ausführlichen Mittagessen fuhren wir alle wieder nach Hause.

Im Jahr 2017 wollen wir mit dem Fachübungsleiter Helmut Reim einen Klettersteigkurs anbieten.

Wer Interesse hat und mal schnuppern möchte, meldet sich bitte bei Katja Basl.

geschrieben von Katja Basl

20160421 105723 Katja und Christa
Katja und Christa

20160421 110954 Katja
Katja

IMG 2548 links Katja Mitte Christa rechts Wolfgang
links Katja Mitte Christa rechts Wolfgang

IMG 2565 Christa im Höhenglücksteig
Christa im Höhenglücksteig

IMG 2567 Gasthof Goldener Hirsch
Gasthof Goldener Hirsch

Viertägiger Ausflug am Tegernsee

Die ehemalige Vereinsvorsitzende der Abteilung  Alpenrosen Margund Bierschneider mit ihrem Mann Bernd organsierten einen Ausflug vom 16.Juni bis 19.Juni 2016 in Kreuth am Tegernsee.

Nach der Zugfahrt mit 3-maligem Umsteigen und mit guter Stimmung kamen wir (12 Personen) mit freundlichem Empfang im Posthotel gut an. Nach der Zimmerverteilung gingen wir bis zum Abendessen noch spazieren. Anschließend gab es Abendessen mit 3-Gängen Menü. Wir waren verblüfft, dass Bediener/innen konnten etwas gebärden. Bis zum Bettgehen unterhielten wir noch gemütlich.

 Am nächsten Tag nach dem reichhaltigen Frühstückbüffet fuhren wir mit dem Bus zum Tegernsee. Dann fuhren wir herrliche 90 minütige mit der öffentlichen Schiffrundfahrt. An den vielen schönen Orten hielt das Schiff  zum Aus-und Einsteigen an. Dann hatten wir freie Verfügung zum Mittagsessen, Spaziergang usw. Am Abend gab es wieder ein leckeres 3-gängige Menü. Nach dem Essen unterhielten wir uns und spielten wir Karten.

Am 3.Tag teilten wir 2 Gruppen. Eine Gruppe fuhr mit der Seilbahn zum Wallberg mit herrlichem Panorama zum Tegernsee. Veroni und Gabi wanderten zum kleinen Wasserfall. Zufällig trafen wir alle zusammen und machten kleines Kaffeestündchen in Rottach Egern. Dann fuhren wir mit dem Bus von Kreuth ein Stück weiter zum großen Wasserfall. Wir wanderten weiter bis zum nächste Bushaltestelle.

Nach dem Abendessen war eine kleine Abschiedsfeier. Margund und Bernd erhielten Geschenke als Dankeschön für Organisation.

 Zum Glück erwischten wir gutes Wetter. Der Petrus meinte gut, nur gegen Früh und abends regnete es strömend, Tagsüber wenig.

Am 4.Tag traten wir die Heimfahrt an und es regnete stark. 

Geschrieben von Gabrielle Hammon

Wir drei, Kerstin, Melanie und ich (Christa) sind von Bräustübern ca. 4 Std. neben dem Fluss zum  Hotel Post zurück gelaufen. Am Samstag führen wir alle mit dem Gongel  zum Wallberg, danach zur Kapelle. Wir Drei wollten zum Gipfel, deshalb mussten wir ca.30 min Zick zack hoch zum Setzberg laufen. Wir hatten einigermaßen tolle Aussicht. Auf dem Rückweg hatten wir Pech, wir müssten durch den stürmischen  Regen zurück laufen.

Ergänzt von Christa Müller

Gruppenbild Ausflug Tegernsee
Gruppenbild Ausflug Tegernsee

Tegernseevon links nach rechts Melanie Christa Kerstin
links nach rechts Melanie Christa Kerstin

 
Bernhard und Margund mit dem Geschenk
Bernhard und Margund mit Geschenke

Weitere Beiträge...

  1. Radtour rund um den Brombachsee